Referendum gegen EU-Waffenrechtsverschärfung

Der Nationalrat hat am 30. Mai 2018 beschlossen, die umstrittene EU-Waffenrichtlinie zu übernehmen. Es deutet alles darauf hin, dass der von der sifa seit einem Jahr befürchtete Frontalangriff auf das Schweizer Schiesswesen wohl nur mit einem Referendum abgewehrt werden kann. Die Vorbereitungen gehen jetzt in eine wichtige Phase.




39.58%
Ziel  :  20000  Chf     

6
Verbleibende Tage

39
Unterstützer

7915 Chf
schon gesammelt



Zielbetrag für dieses Projekt: 20'000.- Franken

Schon im März 2017 hatte das EU-Parlament weitreichende Verschärfungen des Waffenrechts definitiv beschlossen. Der Hintergrund: Angeblich soll damit – nach mehreren Anschlägen in ganz Europa – der Terrorismus bekämpft werden... Als Schengen-Mitglied ist die Schweiz dazu verpflichtet, diese EU-Waffenrichtlinie zu übernehmen. In der Schweiz wurden danach heftige Diskussionen geführt: Schützenverbände, die SVP und Vereinigungen wie die sifa protestierten stark.

Danach kündigte der Bundesrat an, diverse Ausnahmeregeln «ausgehandelt» zu haben, um die Kritiker zu beschwichtigen. Das vorliegende, vom Nationalrat am 30. Mai 2018 entschiedene Gesamtpaket ist aber nach wie vor inakzeptabel! Die wirklich Betroffenen werden die Schweizer Wehrmänner, Sportschützen, Jäger und Sammler sein, die zu unter Generalverdacht stehenden «Halunken» degradiert werden, während dem sich echte Kriminelle ins Fäustchen lachen und ihre Waffen weiterhin auf dem Schwarzmarkt einkaufen.

>> Hier haben wir für Sie zusammengefasst, worum es bei der Waffenrechts-Verschärfung genau geht und wie der aktuelle Stand der Dinge aussieht (Stand: 01.06.2018): EU-Waffenrechtsverschärfung: Wo stehen wir? (auf den Link klicken)

>> Eine gute Übersicht bietet Ihnen zudem die TV-Sendung «Schweizerzeit Polit-Stammtisch» vom 16. März 2018 mit mehreren Top-Teilnehmern. Das Thema der Sendung «Waffenmonopol für Kriminelle?». Hier anschauen.

Jetzt Spenden und ein «Schweizerzeit»-Abo «10 für 10» als Prämie erhalten!

Die Vereinigung sifa – SICHERHEIT FÜR ALLE wird diesen Frontalangriff auf das traditionsreiche, ausserdienstliche Schiesswesen nicht kampflos hinnehmen! An vorderster Front werden wir uns am unausweichlichen Referendum beteiligen.

Bitte unterstützen Sie uns mit Ihrer Spende, damit wir handlungsfähig sind, sobald der Ernstfall eintritt: Für den Druck und die Verbreitung von Unterschriftenbogen, sowie die Aufklärungsarbeit in der Bevölkerung. Herzlichen Dank.

Als Dankeschön schenken wir allen Personen, welche dieses Projekt mit mindestens 20.- Franken unterstützt haben, ein Abonnement «10 Ausgaben für 10 Franken» der «Schweizerzeit» – desjenigen bürgerlich-konservativen Magazins, das zweiwöchentlich berichtet, was nicht ungesagt bleiben darf. Für eine eigenständige Schweiz und ein freiheitliches Waffenrecht.

Dieses Angebot dauert spätestens bis am 30. September 2018 und gilt selbstverständlich auch für alle Personen, welche bereits gespendet haben.

Wir hoffen auf eine rege Beteiligung und danken Ihnen, wenn Sie in Ihrem Umfeld für dieses Projekt werben.

Weitere Infos:
www.sifa-schweiz.ch